Freitag Sei Dank- das etwas andere BlogProjekt

Herzlich Willkommen zu meinem wöchentlichen BlogProjekt:

Freitag Sei Dank.

 

Worum geht es:

Die letzten Jahre habe ich mich intensiv mit dem Thema und der Auswirkung der Dankbarkeit befasst. Nicht nur im Kopf, sondern auch ganz praktisch. Ich führe ein Dankbarkeits- Journal.

Dankbarkeit ist ein kraftvolles Tool, um in kurzer Zeit, mehr Fülle in dein Leben zu bringen. Dankbarkeit hat eine sehr hohe positive Frequenz und wie du weisst, ist alles in und um uns in Schwingung.

Wenn du also hoch "schwingst", ziehst du auch viel Positives in dein Leben an.

 

Wie geht es:

Ganz einfach. Jeden Freitag treffen wir uns hier auf meinem Blog. Du schreibst, wofür du heute oder während der Woche dankbar bist. Mindestens einen Satz. Nach oben hin ist deiner Liste keine Begrenzung gesetzt.

Geteilte Freude verdoppelt sich!

 

Starte nun gleich hier und hinterlasse deinen Kommentar.

  • Teile diesen Post mit allen deinen Freunden.
  • Je mehr Menschen wir sind, desto fröhlicher die Stimmung und desto höher die Energie.
  • Und dies wirkt sich mit Sicherheit positiv auf dein Wohlbefinden aus!

 

Ich bin dankbar für:


  • Wenn wir den Mut haben, uns in einem grösseren Ganzen zu sehen, werden wir einerseits erleben, dass wir von der Wucht der Fülle und all den Möglichkeiten uns auszudrücken, all unsere Gaben zu leben, gänzlich überrolt.
  • Gleichzeitig kann es sein, dass wir uns ganz winzig und klein fühlen, voller Demut an das Leben.

 

Im letzten Halbjahr haben so viele neue Menschen den Weg zu mir gefunden, um genau durch all diese Prozesse zu gehen. Oftmals standen sie vor der Entscheidung, sich all dies überhaupt zuzutrauen, den Mut zu haben, all ihr Begabungen auch zu sehen und anzuerkennen.

 

 

Doch da liegt meine Stärke. Ich sehe es und ich kann die Menschen an die Hand nehmen und ihnen den Weg zeigen. Manchmal sanft, machmal kraftvoll.

 

Es hat sich noch immer gelohnt und die Menschen, die ich begleiten darf, strahlen aus sich heraus!

 

Und dafür bin ich dankbar! 

 

Nun zu dir:

 

Bitte schreibe im Kommentar, wofür du dankbar bist.

 

Herzlichst, Andrea Hiltbrunner

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    RitaJC (Freitag, 12 September 2014 10:05)

    Ich bin sehr dankbar fuer geden Moment der Woche, fuer das wunderbare Wetter, fuer die Therapie-Session, usw. usf., aber besonders - fuer meinen neuen Arbeitsplatz.

  • #2

    Barbara (Freitag, 12 September 2014 10:50)

    Ich bin unendlich dankbar, dass ich jeden Tag etwas finde, wofür ich dankbar sein und das in mein Büchlein schreiben kann. Ganz besonders dankbar bin ich heute für meinen Mut etwas Neues zu wagen. Und für die lieben "HERZ"-Damen!

  • #3

    Josianne (Freitag, 12 September 2014 13:10)

    Ich bin dankbar für meinen Arbeitsweg: mit dem Velo unter einer dicken Linde durchsausen, vorbei an Schafen und Pferden, Spatzen im hohen Maisfeld, immer schön leicht abwärts, an der Kirche vorbei, am schönen Friedhof, an einem BlumenselberschneidFeld mitten in der Stadt und schwupps bin ich dort. Wunderbar.

  • #4

    Andrea Hiltbrunner (Freitag, 12 September 2014 14:01)

    Liebe Rita, vielen Dank für deinen Beitrag, du bist neu hier! Das freut mich! Herzlichst, Andrea

  • #5

    Andrea (Freitag, 12 September 2014)

    Liebe Brigitte, ich gratuliere dir für die heutige Portion Mut. Und du bist auch eine HERZ- Dame! Da haben wir wirklich etwas ganz Eindrückliches erschaffen! Herzlichst, Andrea

  • #6

    Andrea Hiltbrunner (Freitag, 12 September 2014 14:04)

    OH Josianne, den Weg kenne ich sicher! Meine alte heimat sozusagen. Ich freue mich, hast du einen so tollen Arbeitsort gefunden! Hurra! Andrea

  • #7

    Tilly Dyga (Freitag, 12 September 2014 15:29)

    Ich bin dankbar für mein Geschäft und die Arbeit, die ich mir damit täglich erschaffe - z.B. beim Coaching im Garten in der Sonne gesessen, mich dem Schreibflow hingeben dürfen für Newsletter und Impulstexte an meine Kunden z.Thema Selbstliebe, Menschen zum Strahlen gebracht, selbst gestrahlt
    Ich bin unendlich dankbar für eine neue Gitarre, die ich am Montag per Post geschenkt bekommen habe, das war aufregend, dieses Riesenpaket aufzumachen ohne zu wissen was drin ist
    Ich bin dankbar für einen riesigen Strauß rote Rosen :-)
    Ich bin dankbar für meine Kollegin Ursula Heiligenberg, mit der ich Erfolge feiere, Ziele austausche, die Routine des Dranbleibens im Auf und Ab genießen kann
    Ich bin dankbar für dieses wunderbare, aufregende Leben
    Ich bin dankbar für diesen Ort, es der Welt mitzuteilen!!

  • #8

    Ursula Heiligenberg (Freitag, 12 September 2014 18:19)

    Ich bin dankbar für die Reise, die ich gerade machen darf ins grünwiesige Allgäu und dankbar, dass ich diese Woche wieder erleben durfte, dass alles möglich ist. Und meiner Kollegin Tilly Dyga, die mir diesen Blog gezeigt hat. Dass es diesen Ort gibt, macht mich glücklich. Danke an Andrea.

  • #9

    Andrea Hiltbrunner (Mittwoch, 17 September 2014 18:12)

    Oh Tilly und Ursula, ich bedanke mich bei euch beiden für den tollen Beitrag! Schön, seid ihr hier mit dabei! Herzlichst, Andrea

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich