5 wichtige Schritte für dein Business

Ich führe dich durch 5 meiner Schritte, die ich in meinem Business gegangen bin und welche mein Business zum Wachstum und Erfolg geführt haben.

Lass uns, bevor wir starten, kurz definieren, was Erfolg ist.

Was ist die Definition von Erfolg:

Erfolg ist eine individuelle Sache:

 

Für einige Menschen bedeutet Erfolg möglichst in kurzer Zeit viel Geld zu machen, im Mittelpunkt zu stehen, bei allen Menschen beliebt zu sein, materielle Dinge zu besitzen, Ruhe und Frieden zu haben, eine Familie zu gründen, Freiheit, Reisen, etc.

 

Für mich ist Erfolg, das Leben zu leben und zu manifestieren, welches tief in mir liegt {Berufung, Botschaft, Wahrheit}. Auszudrücken und vorzuleben, wozu ich eine tiefe Hingabe empfinde.  Dem Ruf nachzugehen, Menschen dadurch tief berühren zu können.

 

Erfolg bedeutet für mich, durch meine Bestimmung im Service der Menschheit zu sein. Der Fokus ist also im SEIN.  Nicht im HABEN und im ETWAS sein. 

 

Dazu sind viele Schritte nötig, manchmal ganz wunderbare und zauberhafte, manchmal klar radikale Schritte, welche nicht so luftig leicht sind.

 

Round Up Schritt 1:

Was bedeutet Erfolg für dich persönlich?

 

#2: Intuition oder Angst

 

Ich folge immer meiner Intuition, dem tiefen Instinkt und lege nicht so viel Wert auf die Angst. Die Angst ist einfach kein guter Begleiter. Und die Angst ist oftmals versteckt. Wenn du Entscheidungen zu treffen hast, dann achte gut darauf, wo der Mut dich verlässt und wo du dich gegen dich selber entscheidest. Wenn du willst, dass dein Business flügge wird und auch langristig erfolgreich bleibt, dann musst du lernen, klare Entscheidungen zu treffen.

 

Round Up Schritt 2:

Wo liegen deine Ängste?

 

#3: Entscheidungen wirklich treffen

 

Ich muss in meinem Business täglich viele Entscheidungen treffen. Manchmal sind es kleinere, wie eine Menuauswahl für einen Event, eine Farbe oder ein Schriftzug. Aber es gehören auch Entscheidungen dazu mit wem ich zusammen arbeiten oder kooperieren will, wie ich mein Team zusammensetze, wie ich meine Werte vertrete und einhalte.

 

Meine innere Haltung ist es, dass klare und schnelle Entscheidungen zu treffen. Das ist mein  A und O. Ich warte nicht zu lange ab, bin klar, was ich will, worin und in wen ich Energie und Geld investiere, auch wenn ich manchmal nicht weiss, was die Zukunft exakt bringen wird. Aber die Zukunft können wir nicht kontrollieren. Wir können stets im Moment leben und wie oben beschrieben, auf unser Herz vetrauen.

 

Round Up Schritt 3:

Welche Entscheidung steht an?

Warum zögere ich sie hinaus?

Welches sind meine Zweifel?

 

#4: Innere Führung

Feminines Leadership ist mir enorm wichtig und seitdem ich meine eigene WOMANIFEST® Bewegung gestartet bin, kann ich dieses Wissen auch an andere weitergeben. 

 

Ich lasse mich von mir selber nicht runterkriegen. Ich habe gelernt, meine Zweifler zu führen. Nicht umgekehrt. Warum?

 

Weil ich meine Energie lieber in das Vorankommen lege, als auf die Kreisdrehung. Im Kreise drehen kann mal lustig sein, aber mir wird es relativ schnell langweilig und schwindlig.

 

Und damit sich das Business nicht im Kreis dreht, ist eine innere Klarheit so dermassen wichtig. Du musst lernen, Schritte zu tun, die dir nicht immer behagen.

 

Weshalb?

 

Weil, wenn du alles exakt so tust, wie bisher, wirst du exakt an der selben Stelle treten.

 

Vielleicht hast du Zweifel, wie:

  • Ich muss alles selber tun.
  • Ich kann nichts abgeben.
  • Niemand kann mich ersetzen.
  • Es wird zu kompliziert, jemanden einzuführen.
  • Ich brauche die Kontrolle, sonst...
  • Ich kann nicht verkaufen.

 

Du siehst:

Diese Gedanken sind nicht sehr wachstumsorientiert. Im Gegenteil, sie halten deinen Körper in einem Gefühl der Enge zurück und du blockierst dich dadurch. Und wenn du blockierst bist, ist auch dein Businesswachstum gebunden.

 

Ich schaffe Arbeitsplätze und Raum für meine Geniearbeit  gefiel mir persönlich viel besser und ja, es war nicht einfach, das zu tun. Aber du bist sonst in dem berühmten Flaschenhals gefangen. Im Sacred Sales beleuchte ich diese Levels ausführlich und aus und zeige exakt, wo du gefangen bist und wo die Fallen lauern. Ein Business auf Erfolg zu bringen heisst auch, den nötigen Weitblick zu haben.

 

Round Up Schritt 4:

In welchem Level befinde ich mich in meinem Business?

 

#5:  Äussere Führung

Ein Riesenschritt. Dieser hat mit klaren Grenzen zu tun. Was kann ich, was kann ich nicht, was mache ich und was mache ich nicht (mehr).

 

Ich würde sagen, das ist der Punkt, der eben nicht so beliebt ist, aber klare Regeln aufzustellen, wie ich arbeite und wie nicht, ist so enorm wichtig. Und wenn du es tust, wirst du sehen, dass es sich absolut lohnt.

 

Weisst du, wenn dein Business so wächst, dann ist die logische Folge davon, dass mehr Menschen in dein Leben treten. Und mehr Menschen heisst natürlich mehr Freude und Bereicherung, es bedeutet aber auch mehr Meinungen und {transparenterweise} manchmal  auch mehr Sorgen und Probleme.

 

Menschen haben immer Tipps, wie du es machen musst. Ich hatte mich in meinen Anfängen ab und an verwirren lassen und wollte, dass es für jede und jeden recht ist. Wir kreative, helfende und heilende Menschen leiden manchmal etwas unter dem „People- Pleaser-  Syndrom“.

 

Geht leider nicht. Allen gefallen zu wollen, bedeutet, dass du dich verbiegst.

  • Dann bist du das Blättlein im Wind, mal so mal so.
  • Dann kreierst du für jeden ein neues Angebot.
  • Preisanpassungen à Gogo.
  • Hast du am Ende den Überblick verloren, was du willst.
  • Stehst du nicht zu deinen Werten und Wert.
  • Bist du Sklave von deinem Business anstelle vom Leader.

Es ist unabdingbar, gerade und aufrecht hin zustehen und deine Regeln zu kommunizieren.

Round UP Schritt 5:

  • Was kann man von dir erwarten, was nicht.
  • Wie läuft das mit der Bezahlung bei dir, wie nicht.
  • Lässt du Leute ziehen, die deine Strukturen nicht einhalten wollen oder nicht?
  • Was tust du, wenn Leute dich kopieren?
  • Hast du emotionale oder juristische Unterstützung?

Aufrecht hin zustehen und für dich einzustehen hat zur Folge, dass man dich wahrnimmt.

 

Wenn du Mühe hast, klare Grenzen zu setzen oder dich der innere Kritiker plagt, dann findest du zahlreiche Hilfen in meinem  Buch.

 

Der beste Schritt:

Diese Arbeit durch das Business verändert nicht nur mein Leben und das meiner Kundinnen auf positive und stärkende Weise, sondern auch das Leben unserer Mitmenschen!

 

Ich freue mich über deinen Kommentar:

Welcher Schritt bedarf deiner Aufmerksamkeit?

 

Lass es mich wissen!

 

In Liebe, Andrea Hiltbrunner

Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Irina (Montag, 16 Oktober 2017 22:44)

    Danke für die Denkanstöße liebe Andrea. Beim lesen fällt mir auf: Defizit liegt derzeit deutlich auf Punkt fünf. Nun, ich arbeite dran�

  • #2

    Sabrina (Donnerstag, 19 Oktober 2017 00:40)

    Ich habe direkt eine Liste angefangen, wie ich arbeiten mag und wie nicht. Was für ein schöner Impuls. Nun muss ich mich nur noch dran halten. ;-)

  • #3

    Andrea Hiltbrunner (Donnerstag, 19 Oktober 2017 08:05)

    Liebe Irina, vielen Dank für deinen Kommentar. Jeder Mensch hat irgendwo einen Punkt oder Punkte und Erkenntnis ist stets der erste Schritt. Nun gehen wir diesen gemeinsam an und du spürst bereits, wie es sich wandelt. In Liebe, Andrea

  • #4

    Andrea Hiltbrunner (Donnerstag, 19 Oktober 2017 08:06)

    Hoi Sabrina, wow, das nenne ich vorwärts gehen. Und ja, konstant dran sein ist ein wichtiger weiterer Schritt. Herzensgrüsse, Andrea

  • #5

    Jutta Vollmann (Montag, 23 Oktober 2017 10:00)

    Liebe Andrea, herzlichen Dank für deine klaren und hilfreichen Ausführungen. Ja, Erfolg bedeute für mich ebenfalls "SEIN" - mich selbst sein zu können. Das ist das Höchste, das worum es bei allem geht. Was mir dabei schwer fällt ist, meine weibliche Kreativität voll ausleben zu können und gleichzeitig "geschäftsmännisch" zu denken. Es erscheint mir manchmal wie ein Widerspruch und den Knackpunkt habe ich dabei noch nicht gefunden. es gibt noch viel zu tun. Ich freue mich über deine Unterstützung! Herzlich Jutta

  • #6

    Andrea Hiltbrunner (Montag, 23 Oktober 2017 11:15)

    Liebe Jutta, ich habe eine solche Freude, dass du das schreibst. Und ja zu dir und deinem Empfinden. Es ist auch in der Welt so, dass sehr viele den Term feminines Business nutzen, es ihnen aber nur darum geht, ganz schnell nach oben zu streben und sie diese männliche Energie nicht lösen können. Ich glaube, es ist sehr hilfreich zu sehen, dass gerade viele Frauen ab 40 wirklich in diese Weiblichkeit reinsinken. Ich freue mich sehr, dass du da bist! Herzlichst, Andrea

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich