{Persönlich} LION, der Film und was er in mir auslöst

Der Film Lion hat mich so tief berührt. Ich habe ihn gestern Abend im Kino gesehen. Nach sehr kurzer Zeit liefen bereits die Tränen.

Ich liebe Filme, die von wahren Begebenheiten berichten. Ich finde noch nicht so viele Worte dafür, was der Film alles an Tiefen in mir ausgelöst hat. Aber der Film hat mich daran erinnert, warum ich mein Business gestartet habe.


Ich will nicht jemanden verändern, sondern die Veränderung selbst sein.

Schon immer war ich an Beziehungen, an der Tiefe vom Menschen interessiert. Ja, es ist wahr, dass ich alle oberflächlichen Menschen stets verurteilt habe. Ich konnte einfach nichts mit ihnen anfangen. Heute kann ich das viel ruhiger und gelassener sehen, da ich diesen Drang nicht mehr habe, jemanden verändern zu wollen oder ihn von etwas zu überzeugen.

Über diese Reife bin ich sehr froh, denn heute ist meine Energie sehr kanalisiert.

Es ist aber auch heute noch wahr, dass ich keinen wirklichen Faden im oberflächlichen oder im Erfolg oder vom Geld finde, wenn das alles meine Seele nicht berührt.

 

Ich bin müde geworden von der Effekthascherei im Business. Es bedeutet mir rein gar nichts. Dieses enorme Streben nach Anerkennung, Erfolg und gut da stehen in Rekordzeit.

Die Coachingindustrie zerstört sich im Moment gerade selber. Aber viele können oder wollen das (noch) nicht sehen.

 

Was mir wirklich etwas bedeutet, ist an diesen Punkt der absoluten Tiefe im Menschen zu kommen. Meine Kundinnen wissen das von mir und sie bleiben oft mehrere Jahre, weil sie sehen, welche wahren Resultate sie dadurch haben. Ich bin sehr engagiert mit ihnen und sie bedeuten mir enorm viel.

Mein Business hilft Leben zu verändern.

 

Seit Beginn von meinem Business wollte ich eine Bewegung erschaffen. Ein Business, welches eine tiefe Bedeutung hat und der Erde und den Lebewesen etwas zurück gibt.

 

Lion hat mir das gestern so wunderbar wieder gezeigt, wie bedeutend es mir ist, etwas Wichtiges und Wertvolles zu tun. Die Zeit auf diesem Planeten ist so dermassen kurz. Viele, die mich persönlich kennen, sagen mir, dass ich sehr schnell sei und enorm rasch handle.

 

Das ist wahr, denn seit meinem 16. Lebensjahr dachte ich stets, dass ich das Leben ehre, aber es nicht verschlafe, dass meine Zeit abläuft und dass ich möglichst viel in Bewegung bringen will.

 

Ja, ich dachte ein halbes Leben lang, dass ich wohl nicht sehr alt werden würde. Nun bin ich bald 43 und absolut froh darüber, es bis dahin geschafft zu haben. Das tönt seltsam. Ist aber eine Wahrheit für mich.

 

Lion hat mir gestern wieder gezeigt, dass ich meinem Business noch eine tiefere Bedeutung geben will und durch meinen Erfolg und mein Einkommen, Menschen unterstützen will.

 

Noch mehr, als wie ich es bislang gemacht habe. In den nächsten Wochen werde ich das verfolgen und danach handeln.

 

Dev Patel ruft hier zu einer wundervollen Aktion auf: http://lionmovie.com/

 

Vision im Zug nach London Waterloo

 

Lion hat mich auch wieder mit meiner Vision, welche ich vor einigen Wochen im Zug nach London Waterloo Station erhalten habe.

  • Ein Wort.
  • Eine Idee.
  • Eine Bewegung.

Noch ist sie zu fragil, um sie hier teilen zu können. Doch vor einigen Wochen, als das wie ein Blitzschlag in meinen Geist fuhr, denke ich darüber nach.

 

Mein erstes Buch wird diesen Titel tragen.

 

Es wird etwas Grosses werden. Das spüre ich mit jeder Faser von meinem Körper.

 

In Liebe, Andrea Hiltbrunner

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Biljana (Sonntag, 19 Februar 2017 21:16)

    Wow Andrea... Ich bin so dankbar über Deine Worte, die mich im Herz berühren. Deine Authentizität, Deine grössere Vision von allem, Dein Tiefgang und Deine Liebe sind für mich spürbar. Ich freue mich, auf alles was kommt!

  • #2

    Hiltbrunner Andrea (Sonntag, 19 Februar 2017 21:20)

    Liebe Biljana, ich danke dir so sehr für deine Zeilen! Herzensgrüsse, Andrea

  • #3

    Anett (Montag, 20 Februar 2017 08:57)

    Wow dein Artikel berührt mein Herz. Ich erkenne mich wieder in dem Teil das ich nur noch das tun kann und möchte was meine Seele tief berührt. Danke für deine Authenzität. Liebe Grüsse Anett

  • #4

    Hiltbrunner Andrea (Montag, 20 Februar 2017 10:57)

    Liebe Anett, ich freue mich sehr über deinen Kommentar!! Herzensgrüsse an dich! Andrea

  • #5

    Marie (Montag, 20 Februar 2017 22:59)

    Liebe Andrea,
    du sprichst mir soo aus dem Herzen! Ich erkenne mich in deinen Worten wieder und der Moment des Zweifels, der gerade da war, verfliegt schon wieder.
    Danke für dein Sein!

    Liebe Herzensgrüße,
    Marie

  • #6

    Hiltbrunner Andrea (Dienstag, 21 Februar 2017 09:09)

    Liebe Marie, wie wertvoll! Dein Feedback ist wunderbar! Das freut mich sehr! Herzlichst, Andrea

  • #7

    Michaela (Dienstag, 21 Februar 2017 09:24)

    Ich finde mich in deinen Worten immer wieder, Du sprichst meine Sehnsucht aus... ich stoße gerade täglich an meine Grenzen, und dann lese ich diese Zeilen und erinnere mich daran, wofür ich hergekommen bin. DANKE

  • #8

    Stefanie (Donnerstag, 23 Februar 2017 17:00)

    So schöne Worte, liebe Andrea!
    Viele Menschen können nicht erkennen, dass der Schlüssel sie selbst sind. Nur wer selbst die Veränderung ist, die er/sie sich wünscht, verändert wirklich etwas. Alles andere liegt nicht in unserer Macht.
    Ich bin in deinem Beitrag über die Stelle gestolpert, dass sich die Coachingindustrie gerade selbst zerstört - das beobachte ich auch. Doch ich habe das schon in so vielen anderen Bereichen gesehen und frage mich: Liegt es nicht in der Natur des Menschen, sich selbst zu zerstören?
    Oh, ich bin schon gespannt auf deine weiteren Arbeiten und dein Buch.

  • #9

    Andrea Hiltbrunner (Sonntag, 26 Februar 2017 17:57)

    Liebe Michaela, ich freue mich, dass du durch das Lesen meiner Worte wieder in Einklang mit dir kommst. Herzlichst, Andrea

  • #10

    Andrea Hiltbrunner (Sonntag, 26 Februar 2017 17:59)

    Liebe Stefanie, mein Glauben an die Menschheit und das Potential desses erlaubt es mir anders zu denken. Ich habe nicht das Gefühl, das es in unserer Natur liegt uns selbst zu zerstören. Herzlichst, Andrea

  • #11

    Heike-Alice (Dienstag, 28 Februar 2017 10:41)

    Deine Worte strahlen, sie erreichen mich in Australien und es spannt sich im Moment ein Regenbogen voller Energie zurück zu dir. Herzlichen Dank, liebe Andrea! Ich bin zutiefst berührt.

  • #12

    Andrea Hiltbrunner (Samstag, 11 März 2017 09:00)

    Liebe Heike- Alice, wie wunderbar passend, dass du gerade in Australien bist. Exakt dort, wo Saroo aus Lion auch lebte. Ich schicke dir liebe Grüsse nach Down Under, Andrea

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich