Freitag Sei Dank- Videobotschaft und Impressionen aus Paris

Herzlich Willkommen zu meinem wöchentlichen BlogProjekt:

Freitag Sei Dank.

 

Worum geht es:

Die letzten Jahre habe ich mich intensiv mit dem Thema und der Auswirkung der Dankbarkeit befasst. Nicht nur im Kopf, sondern auch ganz praktisch. Ich führe ein Dankbarkeits- Journal.

Dankbarkeit ist ein kraftvolles Tool, um in kurzer Zeit, mehr Fülle in dein Leben zu bringen. Dankbarkeit hat eine sehr hohe positive Frequenz und wie du weisst, ist alles in und um uns in Schwingung.

Wenn du also hoch "schwingst", ziehst du auch viel Positives in dein Leben an.

 

Wie geht es:

Ganz einfach. Jeden Freitag treffen wir uns hier auf meinem Blog. Du schreibst, wofür du heute oder während der Woche dankbar bist. Mindestens einen Satz. Nach oben hin ist deiner Liste keine Begrenzung gesetzt.

Geteilte Freude verdoppelt sich!

 

Starte nun gleich hier und hinterlasse deinen Kommentar.

  • Teile diesen Post mit allen deinen Freunden.
  • Je mehr Menschen wir sind, desto fröhlicher die Stimmung und desto höher die Energie.
  • Und dies wirkt sich mit Sicherheit positiv auf dein Wohlbefinden aus!

 

Ich bin dankbar für:

 


Nun zu dir:


Worüber möchtest du deine Dankbarkeit ausdrücken?

Hinterlasse deinen Kommentar und inspiriere dadurch andere.


Herzlichst et à bientôt, Andrea


Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Corinne (Freitag, 27 Februar 2015 12:26)

    Ich bin so dankbar, dass wiedermal jemand gestorben ist...

    und ich engagiert wurde, an dieser Abschiedsfeier zu singen.

    Ich wollte der Aufforderung, mich (wieder) zu zeigen folgen und habe mich selbst überlistet:

    Normalerweise habe ich von der Empore oben gesungen, die Leute mussten sich schon umdrehen, wenn sie mich sehen wollten... das machten nur wenige. Und ich sah demnavh auch kaum ihre Gesichter.

    So habe ich extra kein Verlängerungskabel mitgenommen, damit ich meine Anlage (mit der ich die Begleitung abspiele) zu vorderst in der Kirche platzieren und einstecken musste.
    Es gab kein Entrinnen mehr, kein Verstecken! Es brauchte Mut, vor all die Trauernden hinzustehen....

    Die ersten Töne und... ich fühlte die Traurigkeit sich heben und umflippen...- wie wegggeblasen!
    Die Leute strahlten und/oder saugten die Musik in sich auf!
    Ich fühlte mich so kraftvoll und sicher und wohl da vorne wie schon lange nicht mehr!

    Es war eine tiiiefgreifende und tief beglückende Erfahrung, diese Gesichter von vorne zu sehen, mich zu zeigen und anschauen zu lassen - so wie sich mein Körper halt gerade zeigt, inkl. den paar Kilos über meinem Wohlfühlgewicht und der noch immer etwas unreinen Haut!
    Dieser Mut hat sich tausendmal ausbezahlt.
    Ich fühle mich bis jetzt ganz erfüllt!

    Bereits in meiner Vorprobe am Morgen kam eine Dame, die Blumen in die Kirche brachte. Sie sprach mich an, wir tauschten Telefonnummern aus, sie will mich an einem Familienfest engagieren!
    Herzlichen Dank!!!
    So finanziert sich mein GG nach und nach!

    Leute, es funktionniert

  • #2

    Fabienne (Freitag, 27 Februar 2015 12:51)

    Mein Dank geht an mich, meine Geist, meine Seele und meinen Körper,. die ganze Woche habe ich meine Intensionen vom Morgen gut umgesetzt und wenn es mal kurze Ausrutscher gab kam ich immer wieder zurück in meine Mitte! Dankeeeee!

  • #3

    Eva (Freitag, 27 Februar 2015 13:58)

    Ich bin dankbar, dass diese Woche für mich mit einer rundum glücklichen
    Yogastunde begann, die ich im Rahmen meiner Ausbildung erstmals geben durfte.
    Ich bin dankbar, dass die fiebrige Erkältung, die anschließend kam, nun langsam abklingt.
    Ich bin dankbar so viele Dinge machen zu dürfen, zu können und frei zu sein in meiner Entscheidung.
    Und ich bin dankbar, nun endlich auch zu bloggen, das macht so viel Spaß!

  • #4

    Lisa (Freitag, 27 Februar 2015 14:05)

    Ich bin dankbar dass ich eine Woche bezahlte Ferien habe!
    Zeit um Liegengebliebenes zu "erledigen", lesen, meditieren, Klavier spielen, in aller Ruhe kochen und das Schönste: am morgen auszuschlafen:-)

  • #5

    romy bruni (Freitag, 27 Februar 2015 20:31)

    ich bin dankbar, dass ich während meiner ausbildung für die 5 tage bei einer älteren dame wohnen darf! sie ist so gütig, liebevoll und taff! danke dass ich sie kennen lernen durfte und ich zudem unterkunftskosten gespart habe...ich habe sooo viel mehr bekommen!

    und ich bin dankbar, dass mich diese woche eine freundin an eine tolle meditation mitgenommen hat! die energie tat mir so unheimlich gut!

  • #6

    Nicole Bailer (Freitag, 27 Februar 2015 20:53)

    Liebe Andrea,

    ich bin heute dankbar für:

    ein warmes Zuhause, meinen Kachelofen und fließend warmes Wasser. Außerdem bin ich dankbar für mein Leben, für all die wundervollen Menschen die täglich neu in mein Leben treten und auch für die, die schon viele Jahre an meiner Seite sind - ganz besonders mein Mann, meine kleine Tochter, meine jüngste Schwester und meine Eltern).
    Ich bin heute dankbar für Freiheit im Innen und Außen!!!

    Ich bin so unendlich dankbar, dass DU in mein Leben gekommen bist. Wünsche dir noch einen wundervollen Abend und eine schöne Zeit in Paris.

    Bissous,
    deine Nicole

  • #7

    Petra (Freitag, 27 Februar 2015 22:14)

    Liebe Andrea,
    zu allererst: Ich bin dankbar, dass Du so ein schönes Video in Paris gemacht hast und Deine Freude mit uns Zuschauern (ich wollte schon spontan "Daheimgebliebenen" schreiben :) ) teilst! Da freu ich mich doch gleich mit!
    Ich bin dankbar für die tollen Feedbacks, die ich diese Woche von vielen Seiten bekommen habe, für das mehr als 3(!)-stündige Gespräch vorhin mit einer 75-jährigen in einem Geschäft, bei der wir ganz viele gemeinsame Sichtweisen und Vorlieben entdeckt haben. Ich bin dankbar für meine Familie, meine beste Freundin und die Erfahrung, unterstützt und geliebt zu werden. Ich bin dankbar für die schönen Dinge, mit denen ich mich umgeben darf und sie benutzen darf, für die vielen Möglichkeiten, auf die ich mich zubewege und einfach dafür, lebendig und "ich" zu sein..... und dafür, Wünsche und Träume zu haben!
    Ich wünsche allen, die dies hier lesen, einen glücklichen Tag und eine tolle Überraschung heute!
    Alles Liebe
    Petra

  • #8

    Andrea Hiltbrunner (Samstag, 28 Februar 2015 20:20)

    Ihr lieben holden Damen! Ich danke euch von ganzem Herzen für eure Kommentare und Beiträge! Wie ansteckend doch Freude ist! Juhui! Ich bin sehr sehr glücklich, Andrea Hiltbrunner

  • #9

    Jackie K Reiter (Samstag, 27 Februar 2016 23:25)

    Ich bin dankbar für die Auszeit, die ich mir gegönnt habe und dass das Wetter auch so wunderbar war und die wunderbaren Freunde, die ich habe. Und dass ich in meinem Leben stets vor neuen Herausforderungen stehe, die mich wachsen lassen <3 <3

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich