Freitag Sei Dank- Gedanken zur Welt

Herzlich Willkommen zu meinem wöchentlichen BlogProjekt:

Freitag Sei Dank.

 

Worum geht es:

Die letzten Jahre habe ich mich intensiv mit dem Thema und der Auswirkung der Dankbarkeit befasst. Nicht nur im Kopf, sondern auch ganz praktisch. Ich führe ein Dankbarkeits- Journal.

Dankbarkeit ist ein kraftvolles Tool, um in kurzer Zeit, mehr Fülle in dein Leben zu bringen. Dankbarkeit hat eine sehr hohe positive Frequenz und wie du weisst, ist alles in und um uns in Schwingung.

Wenn du also hoch "schwingst", ziehst du auch viel Positives in dein Leben an.

 

Wie geht es:

Ganz einfach. Jeden Freitag treffen wir uns hier auf meinem Blog. Du schreibst, wofür du heute oder während der Woche dankbar bist. Mindestens einen Satz. Nach oben hin ist deiner Liste keine Begrenzung gesetzt.

Geteilte Freude verdoppelt sich!

 

Starte nun gleich hier und hinterlasse deinen Kommentar.

  • Teile diesen Post mit allen deinen Freunden.
  • Je mehr Menschen wir sind, desto fröhlicher die Stimmung und desto höher die Energie.
  • Und dies wirkt sich mit Sicherheit positiv auf dein Wohlbefinden aus!

 

Ich bin dankbar für:

  • die Verbindung zu meinen Freunden und Freundinnen in Paris.
  • dass sie alle gesund sind.
  • das Mitgefühl und den starken Willen, nicht still zu sein und die eigene Ausdruckskraft zu verleugnen.

Ehrlich gesagt, diese Woche war nicht die einfachste für mich. Was in der Welt passiert, macht mich sehr betroffen.

 

Ich selber habe im 11. Arrondissement in Paris gelebt und meine Gedanken gehen täglich zu den Menschen, die dort leben. Aber natürlich gehen meine Gedanken weit darüber hinaus, sind nicht nur "lokal".

 

Ich für mich, als  sehr sensitive Person, habe die Aufgabe mich täglich gut zu erden. Mich nicht durch die Nachrichten aus meiner eigenen Mitte zu bringen. Wenn ich also Energie in die Tragödie rein gebe, dann verstärke ich diese Emotionen und das hat Nach- und Auswirkungen (ripple effect) für das gesamte Umfeld.

 

Ich reinige mich sowieso energetisch täglich, morgens und abends und nach Kundengesprächen.

 

In erschütternden Situationen umso mehr, da ich sonst emotional abhebe.

 

Ich übernehme Leadership für mich, mein Umfeld und in meiner Kraft zu sein.

 

Was mich selber sehr beeindruckt ist die Tatsache, dass ich einige Tage vor dem Anschlag meine erste Blogparade vorbereitet habe. Ich hatte einen inneren Drang, über die Freiheit zu schreiben, was eben auch Thema der Parade ist. Dazu kommst du am Montag hier auf meinen Blog, wenn du mitmachen willst.

 

Freiheit ist meine wichtigste Essenz und der Anschlag in Paris hat mich auch aus diesem Aspekt zutiefst erschüttert, da es unser Geburtsrecht ist, unsere Meinung sagen zu dürfen und frei zu sein.

 

Ich bin und war nie politisch engagiert noch interessiert. Und die Geschehnisse zu reflektieren bedeutet für mich nun nicht, Hasstiraden zu starten.

 

Im Gegenteil:

 

Es gilt, als erstes zu dir zu kommen. Stark in dir zu sein. Diese Freiheit ehrlich und klar auszudrücken. In Respekt. Es ist ein Akt der Selbstliebe.

 

Und für diese innere Stärke und Klarheit bin ich dankbar.

 

Bitte teile im Kommentar, wofür du dankbar bist.

 

Herzlichst, Andrea Hiltbrunner

 

Wenn du in deine Mitte kommen willst, dann melde dich zu Was Dein Herz begehrt an. Klicke auf das Bild und erfahre mehr:

Kommentar schreiben

Kommentare: 16
  • #1

    Nathalie (Freitag, 09 Januar 2015 09:48)

    - Ich bin dankbar für meine Gabe, vergeben zu können - mir und den anderen.

    - Ich bin dankbar für die Fülle in meinem Leben - sowohl die äusserliche wie auch meine innerliche Fülle.

  • #2

    Andrea Hiltbrunner (Freitag, 09 Januar 2015 09:54)

    Liebe Nathalie, ich danke dir für deinen Kommentar. Vergebung ist heilsam! Und ich bin gerade sehr sehr stolz auf dich, wenn ich deine neue Webpräsenz sehe. Da hast du seit unserem letzten Mentoring- Gespräch alles umgesetzt und dadurch Berge versetzt! Herzlichst, Andrea Hiltbrunner

  • #3

    Eva (Freitag, 09 Januar 2015 09:56)

    Ich bin dankbar hier und heute zu leben.
    Und ich bin dankbar fü meien Talente und freie Entscheidungen, die ich dazu treffem darf.
    Und ich bin dankbar für die Begleitung durch mir nahe stehende Menschen.

  • #4

    Jutta (Freitag, 09 Januar 2015 10:01)

    Ich bin dankbar dafür, dass ich inzwischen gern, mit Freude und ganz viel Neugier lebe! :)

  • #5

    Corinne (Freitag, 09 Januar 2015 11:54)

    Ich bin dankbar dafür, dass mein Freund spüren kann, dass ich JA zu seiner Liebe sage, dass ich mir erlaube, diese zu empfangen.

  • #6

    Rickli (Freitag, 09 Januar 2015 13:13)

    Ich bin dankbar dafür, dass ich mir erlaube meinen Weg zu gehen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, und ich bin auch dankbar dass Du Andrea mir hilfst diesen Weg auch wirklich zu gehen! Danke!

  • #7

    Lili (Freitag, 09 Januar 2015 15:09)

    Ich bin erst mal dankbar, dass mich Andrea einlädt, in diesem Blog über Dankbarkeit zu schreiben. Besonders weil ich gerade ganz frustriert aus der Arbeit komme und nicht gleich an Dankbarkeit gedacht habe. Langsam versuche ich für mich eine neue berufliche Zukunft zuzulassen, andere Türen wahrzunehmen, Abhängigkeiten zu erkennen und abzubauen. Ich bin dankbar dafür, dass ich mich auf den Weg machen kann und mit "was mein Herz begehrt" sicher viel Unterstützung bekommen werde.

  • #8

    Esther Maria (Freitag, 09 Januar 2015 19:57)

    Dankbarkeit empfinde ich, wenn ich mit meinen gesunden Augen durch die Gegend laufe und die Umgebung betrachte. Ich kann mit ihnen viele wunderschöne Sachen, wie die Natur, Häuser, Tiere und lachende Gesichter sehen. Diese Bilder bereichern mein Leben. Danke, dass ich zwei gesunde Augen habe! Denn ich weiss, das ist nicht selbstverständlich.

  • #9

    Barbara Z. (Freitag, 09 Januar 2015 22:26)

    Ich bin dankbar fürs Kinderlachen und für meine Familie.

  • #10

    Andrea Hiltbrunner (Freitag, 09 Januar 2015 22:28)

    Ich möchte mich bei allen von euch von ganzem Herzen für die Beiträge bedanken! Es tut einfach so gut, alles zu lesen und zu spüren! Von ganzem Herzen, DANKE! Andrea Hiltbrunner

  • #11

    Tania (Samstag, 10 Januar 2015 00:41)

    ich bin dankbar für diese Woche, für diesen Tag, erkennen zu dürfen wie vielfältig und zauberhaft das Leben ist. Dankbar, dass wir Liebe von Natur aus sind, und dafür der Welt, den Menschen Liebe schenken dürfen. Das ist unsere Aufgabe. Gerade diese Woche, durch das Attentat in Paris, das mich erschüttert hat und mich bewegt bewusster ins Mitgefühl und in die Dankbarkeit zu gehen. Es macht mich traurig, dass Freiheit auf Erden auch den Tot bedeuten kann. Dankbar, dass ich nicht alles verstehen muss. Dankbar für die Werkzeuge die mir helfen bei mir zu bleiben, in meiner Mitte und das zu segnen was ist.

  • #12

    Anna-Antje Scholze (Samstag, 10 Januar 2015 10:46)

    Ich bin dankbar für unsere schönen Küchengespräche in unserer
    Familie, am Tisch und beim Essen vorbereiten.

  • #13

    Julia (Samstag, 10 Januar 2015 17:52)

    Ich bin dankbar für mein Leben, meine Gaben und alles, was ich bisher gelernt habe. Dankbar für das schöne Mentoring-Gespräch mit Andrea vergangenen Dienstag - schon die Vorbereitung darauf hatte mir viel gezeigt, wo ich gerade stehe und mit dem Gespräch habe ich wieder viel Klarheit und neue Impulse erhalten - Danke Andrea! Dankbar für eine meiner Freundinnen, die für mich einen echten Trigger darstellt und meine Fähigkeiten herausfordert. Dankbar für das Modul 3 zu dem ich anfangs wenig Lust und keine Zeit hatte. In der vergangenen Woche jedoch habe ich mit den Audios so viel gelernt und a-ha-Erlebnisse gehabt, Mut gefasst und neue Ideen bekommen - ganz genial. Dankbar bin ich für meine mittlerweile verinnerlichte Fähigkeit, einen Schritt zurück zu treten, wenn mich etwas innerlich aufwühlt und meine Gedanken und Gefühle in eine kreative und positive Richtung zu lenken.

  • #14

    Andrea Hiltbrunner (Samstag, 10 Januar 2015 17:55)

    Julia! Welch wunderbarer Kommentar!!! Ich freue mich sehr! Es ist eindrücklich, immer wieder, dass dort wo zu Beginn etwas Widerstände sind, ganz viel Potential darunter liegt. Ich freue mich, dass dir Modul 3 wertvolle Infos liefert. Herzlichst, Andrea Hiltbrunner

  • #15

    Franzi (Sonntag, 11 Januar 2015 08:42)

    Ich bin dankbar, dass mein Körper immer das Beste gibt, auch wenn es manchmal richtig schüttelt und macht in mir drinnen, dass er da ist mit all diesen Aenderungen in mir. Ich bin dankbar, dass der Körper und die Seele mir über meine Augen zeigt, dass hier eine schöne Frau vor dem Spiegel steht, auch wenn sie sich momentan ausgedörrt, viel zu dünn und gar nicht mehr weiblich empfindet.

  • #16

    Franzi (Sonntag, 11 Januar 2015 08:46)

    Und heute kommen meine Schwester und ihre Michelle und Danielle zu mir - Goldschätze. Dafür bin ich unendlich dankbar.

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich