SEO-Grundlagen: 5 Tipps, die du schnell und einfach umsetzen kannst

Gastbeitrag von Ilga Becker:

 

SEO (oder Suchmaschinenoptimierung) gehört zu den Themen, die vielen Kopfschmerzen bereiten. Geht es dir auch so? Um dir den Einstieg zu erleichtern, habe ich dir 5 Tipps zusammengestellt, die sich ohne viel technisches Know-How umsetzen lassen und dabei helfen, deine Positionen bei Google zu verbessern.

 

#1 Suchbegriffe/Keywords:

  • Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, was deine Kunden und Besucher eigentlich genau suchen?
  • Was geben sie bei Google ein?
  • Welche Fragen, Probleme, Produktnamen und andere Schlagwörter werden viel gesucht?

Diese Begriffe solltest du unbedingt auf deiner Seite verwenden, um hierfür gefunden zu werden.

 

Um zu analysieren, welche Keywords wie oft gesucht werden, gibt es ein kostenloses Tool: Den Keyword Planer. Hierfür musst du dich zwar für Googles Programm AdWords anmelden, doch es ist nicht erforderlich, Anzeigen zu schalten. Das Tool darfst du nutzen, ohne Geld auszugeben. Im Keyword Planer kannst du alle Suchbegriffe eingeben, die dir in den Sinn kommen.

Google liefert dir hierfür die Anzahl an Suchen, die monatlich mit diesen Keywords durchgeführt werden, sowie verwandte Suchbegriffe, an die du vorher vielleicht noch gar nicht gedacht hast. (Tipp: Das Tool hilft auch dabei, Themen für zukünftige Blogposts oder Inspirationen für neue Produkte zu finden.)

 

Als Hilfe für deine Keyword Recherche kannst du dir hier ein kostenloses Worksheet herunterladen. 


Download
Worksheet-Keywordrecherche.pdf
Adobe Acrobat Dokument 133.5 KB

#2 Title Tags und Meta-Descriptions:

Nachdem du deine wichtigsten Keywords ermittelt hast, solltest du diese auf deiner Website verwenden. Eine der wichtigsten Platzierungen hierfür ist der Title Tag oder Seitentitel. Hier solltest du jeweils das wichtigste Keyword pro Seite verwenden, möglichst am Anfang des Title Tags. An das Ende des Title Tags schreibst du am besten deinen Unternehmensnamen. Achte darauf, dass deine Seitentitel nicht zu lang werden und du nur die 1-2 Keywords verwendest, die für die jeweilige Seite am relevantesten sind.

 

Die Meta-Descriptions sind zwar kein Rankingkriterium für Google (sie haben also keinen Einfluss mehr auf deine Positionen in den Suchergebnissen), doch sind sie für die Optimierung trotzdem wichtig, denn sie erscheinen gut sichtbar in den Suchergebnissen.

 

Verwende etwa 100 bis 130 Zeichen und beschreibe kurz, worum es auf der Seite geht. Sprich deine Besucher direkt an und ermuntere sie damit, auf dein Suchergebnis zu klicken und deine Seite zu besuchen.

#3 Überschriften und Textinhalte:

Ein weiterer Platz, in dem deine jeweils wichtigsten Suchbegriffe untergebracht werden sollten, sind Überschriften, die in HTML mit h1 bis h6 ausgezeichnet werden. H1 ist hierbei die wichtigste Headline, die nur einmal pro Seite verwendet werden sollte und die Hauptüberschrift der jeweiligen Seite ausmacht. Natürlich sind auch alle anderen Textinhalte deiner Seite wichtig (Blogpost-Texte, Produktbeschreibungen usw.), auch hier solltest du deine recherchierten Keywords verwenden: jeweils die 1-2 wichtigsten pro Seite sowie sinnvolle verwandte Begriffe und Synonyme.

#4 Bilder-Optimierung:

Gerade für Online Shops, aber auch für Websites, die viele Bilder verwenden, ist die Bildersuche eine wichtige Quelle für Besucher. Selbst wenn Nutzer nicht direkt die Bildersuche bei Google verwenden, für viele Suchbegriffe werden Bilder in die Suchergebnisseite eingebunden.

 

Um eine Chance zu haben, hier gefunden zu werden, musst du Google dabei helfen, die Inhalte deiner Bilder zu verstehen. Benenne deine Bilddateien sprechend (an Stelle von kryptischen Namen wie z.B. DSC9132435.jpg benennst du deine Bilder besser mit Begriffen, die ausdrücken, was darauf zu sehen ist, z.B. rotes-Fahrrad.jpg) und verwende das alt-Attribut, um Google mitzuteilen, was das Bild abbildet.

#5 Menschen sind wichtiger als Google:

Auch wenn Suchmaschinen (in erster Linie bedeutet das Google, da andere Suchmaschinen vergleichsweise wenig genutzt werden) sehr wichtig sind, um Besucher auf deine Seite zu bringen, das Wichtigste ist immer der menschliche Besucher! Es ist hilfreich, Google dabei zu unterstützen, die Inhalte deiner Seite oder deines Online Shops zu verstehen, doch dies darf niemals zu Lasten der menschlichen Besucher gehen. Denn diese sind deine Follower, Fans, Kunden, Partner und entscheiden letztendlich über den Erfolg deines Business. Unterschätze niemals diese Bedeutung.

 

Bonus-Tipp: Google Analytics und Google Webmastertools sind zwei kostenlose Tools, die dir dabei helfen, deine Website zu verbessern und zu verstehen, was Besucher auf deiner Seite tun. Während du mit Hilfe von Analytics genau nachvollziehen kannst, woher Besucher auf deine Website gelangen, was sie sich dort ansehen und welche Eigenschaften diese Besucher haben, geben dir die Webmastertools einen Eindruck davon, wie Google deine Seite bewertet.

Probleme und Fehler bekommst du hier übersichtlich angezeigt und siehst außerdem, für welche Suchbegriffe du in der Googlesuche gefunden wirst und wie viele Besucher dir diese Keywords bringen.


Ilga Becker beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit dem Thema Suchmaschinenoptimierung und hilft Start-ups, kleinen und mittelständischen Unternehmen dabei, die Anzahl an Besuchern für ihre Websites oder Online Shops zu erhöhen. Sie glaubt, dass Kreativität und Phantasie letztendlich mindestens genauso wichtig sind wie große Budgets und dass jeder Mensch seinen Teil dazu beitragen kann, die Welt ein wenig besser zu machen.


Du findest diesen Artikel hilfreich? So teile ihn via die Social Media Buttons oder sende den Link an deine Freunde.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich