Wann schrillt der Weckruf?

Im heutigen Artikel schreibe ich ziemlich Klartext und es kann sein, dass du dich und dein Muster darin wieder erkennst.

 

Wenn ja, dann nimm diese Nachricht als Anlass und als Mutspender, etwas zu deinem Wohl zu unternehmen. Heute.

 

Ich sehe immer wieder, wie lange es die Menschen aushalten, sich etwas selber vorzumachen. So lange, bis der Weckruf schrillt.

 

Auf der untenstehenden Liste ist das Wort Beziehung ebenso austauschbar durch:

 

Beruf, Familie, Haus, Wohnung, Arbeitskollegin, Nachbar, Gesundheit, finanzielle Situation, mehr Zeit.

 

Unter selber etwas vormachen, fällt:



• In einer Beziehung bleiben und hoffen, dass der Partner sich einmal verändert.

• In einer Beziehung bleiben und hoffen, dass du dich einmal so veränderst, dass dein Partner mit dir oder einem Aspekt/ Thema zufriedener ist.

• In einer Beziehung bleiben und dich dadurch sicher zu fühlen oder zu bleiben, damit du nicht alleine bist.

• Jeden Morgen aufzustehen mit dem Gefühl, auf die Arbeit zu gehen, macht nicht so Spass, aber…

• Wenn du weniger zeitlich belastet bist, dann mache ich…

• Wenn du mehr finanzielle Sicherheit hast, leiste ich mir…

• Wenn du dich etwas vitaler fühlst...

• Wenn die Angst sich verzogen hat, dann…

• Wenn das Traumangebot etwas billiger wird, dann…

• Wenn noch eine bessere Einladung/ Mann/ Frau…, dann…

 

Die Liste ist lang!

Die Botschaft, die dahinter liegt ist,

• Dass du dich bedeckt hältst.

• Dass du dich zurückhältst.

• Dass du es nicht wagst. Den Sprung.

• Dass du Angst hast, in Aktion zu treten.

 

Noch deutlicher?

 

Dass du Angst hast, vor deiner eigenen Grösse und Kraft.

Es ist bei weitem bequemer, im eigenen Nebel zu bleiben und hoffen, dass er sich einmal von selber lüftet. Es ist sicherlich auch viel einfacher, andere, den Beruf, das Konto dafür verantwortlich zu machen, in einer bestimmten und seichten Situation zu bleiben.

Du bezahlst einen hohen Preis

Doch ehrlich gesagt, sind die Kosten so zu verharren, enorm!

Denn die Kosten gehen auf Kosten deinerseits. Du trägst sie alleine.

Die Zeit, die du verbratest, die Energie, die dadurch weggeht, die Lebensfreude, die langsam und stetig verpufft, der Körper, der Symptome zu zeigen beginnt.

 

Diese Haltung, dich bedeckt zu halten und nicht das zu tun, was wirklich in dir steckt und in deine wahre Grösse zu kommen, geht einzig und alleine auf deine Kosten.

 

  • Du machst dich klein.
  • Du nimmst dich nicht ernst.
  • Du siehst deinen Wert nicht.
  • Und du untergräbst ihn.

 

Dies zu sehen, macht mich jedes Mal stark betroffen. All die Menschen, die ich sehe , die sich selber klein machen, bewusst oder unbewusst- das bricht mir das Herz.

 

Du bist du, zeig dich!

Das grösste Geschenk, ist, dich so zu zeigen, wer und wie du wirklich bist.

 

Es nicht zu tun, ist egoistisch. Dich bedeckt zu halten und nicht in deine volle Stärke zu kommen ebenso. Es ist Zeit zu sehen und zu verstehen, dass du dich dadurch „beschneidest“, aber leider ebenso alle Menschen, die durch dich Vieles lernen könnten. Deine Stärken zu finden und leben, bedeutet Freiheit und Unterstützung und Inspiration für andere.

 

Du allein hast einzigartige Qualitäten, durch die nur DU andere Menschen begeistern und motivieren kannst.

Weckruf!

Wann ist der Weckruf?

• Braucht es eine Krankheit?

• Ein Burn-out?

• Ein Ende der Beziehung?

• Eine Kündigung?

 

Es braucht nicht viel, etwas in Bewegung zu bringen. Deine Berufung zu finden ist weniger kompliziert als du denkst.



Dich selber zu sein macht dich frei!

Das Einzige was es dazu braucht?

 

Die Entscheidung zu treffen, dass du wichtig bist und dass du dich ernst nimmst. Und zwar ab heute. Der Rest pendelt sich ein.

Nicht irgendwann einmal. Du lebst im Hier und Jetzt. Heute ist der richtige Moment, dich für dich zu entscheiden.

Nicht irgendwann einmal, wenn alles perfekt stimmt.

 

Perfektion ist eine Illusion. Du lebst heute.

Im Juli kann ich wieder 20 Minuten- Coaching- Telefongespräche anbieten.

Dies ist mein kostenloses Angebot für dich. Wir sehen, wo du im Moment stehst und was deine Ziele oder Wünsche sind. Gemeinsam schauen wir, ob und wie ich dich dabei unterstützen kann.

 

Manchmal kommen Menschen zu mir, die nicht wissen, was ihre Ziele sind. Keine Bange, meine Fähigkeit zu spüren ist ausgeprägt und du gewinnst viel Klarheit.

 

Nächster Schritt:

Wenn dich dieser Blogpost irgendwo berührt hat und du von meinem Angebot Gebrauch machen willst, dann reserviere dir deine Session. Du kannst nur gewinnen.

 

Ich wünsche dir von Herzen, dass du dich glücklich und frei fühlen kannst. Denke daran, wenn du strahlst, dann strahlen auch alle um dich. Tiefes Glück ist ansteckend.

Andrea

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich