Was sind deine Top- 3 Prioritäten von dieser Woche?

Dream & sparkle- ich liebe es, wenn ich Menschen darin begleiten kann, zu träumen und zu funkeln! Aber aus Freude und Begeisterung und nicht aus Frustration:

Die meisten von uns nehmen sich einfach zu viel vor. Und was passiert dabei?

Wir sind unzufrieden! Wir haben das Gefühl, nichts auf die Reihe zu kriegen. Wir denken dann, dass wir einfach nicht gut genug sind, nicht fähig, dass unser Wunsch nicht erfüllbar ist, die absolute Hammeridee doch nur zum Scheitern verurteilt ist und… (hier ist Platz für deinen eigenen Gedanken).

 

Und weisst du was! Das stimmt gar nicht!

Das sind nur deine kleinen schrägen Vögelchen, die in deinem Kopf rumtanzen und dir irgendwas erzählen wollen.

Doch deine Träume und Visionen, Wünsche und Ideen sind nicht zum Scheitern verurteilt.

Mit meinen Coaching-Kunden arbeite ich immer an ihrer Klarheit. Genau!

Es braucht einzig und alleine Klarheit & Fokus (meine Lieblingswörter). Es braucht kein Drama!

 

Versuchs heute mal damit:

Nimm ein Stück Papier oder deinen Planer zur Hand und schreibe:

Meine 3 Prioritäten in dieser Woche sind:

 

1.

2.

3.

 

Nun hast du deine Top-3- Liste!

 

Bestimmt ist etliches bereits weggefallen!

Wie fühlt es sich an?

Ich wünsche dir viel Freude und wundervolles Gelingen!

Ist dieser Artikel hilfreich?

Herzlichen Dank- teile deine Prioritäten, deine Erfahrungen unten im Kommentar!

 

P.S.:

Vielen herzlichen Dank für alle wunderbaren Feedbacks von meinem E-Book:

Eindrucksvoll und ausdrucksstark- in 5 Schritten zu mehr Charisma und Erfolg!

Ich bin begeistert, von all den Emails. Falls du noch keine Zeit hattest, dein E-Book abzuholen, dann kannst du das mit diesem Link nachholen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Mani Anita (Dienstag, 17 Juli 2012 17:57)

    Da ich bis im September voll engagiert bin, sind meine Prioritäten für die Wochen bis dahin gegeben: 1. Theatertext lernen, gestalten, üben (für meine vier Rollen in "Magie der Elektrizität) - Première 17.8.2012 bis 2.9.2012! 2. Filmtext üben für meine Hauptrolle im "die Wirtin" des Jungfilmers Danny Hollandowitz (Dreh SA und SO 21. und 22. Juli 2012. 3. Text üben für den Werbefilmdreh des BFU vom 26. Juli 2012 - ich als ungeschickte Putzfrau, die keinen Respekt vor dem Chef hat! P.S. Habe noch eine 4. Priorität - Text üben für meinen nächsten Einsatz als Simulationspatientin bei diversen Prüfungseinsätzen!

Kundinnen sagen:

"Wer mit ihr arbeiten darf hat das grosse Los gezogen. Mit Andrea zu arbeiten ist wie in einem hell erleuchteten Raum zu stehen - da gibt es keine dunkle Ecken, keine Abkürzungen, kein Drama. Andrea's Soulmessage war Balsam für meine Seele. Besser als Weihnachten und Geburtstag zusammen. Etwas in mir drin hat sich geöffnet und gleichzeitig auch entspannt.

Josianne Hosner, Lotzwil


" Für Andrea stehen Wärme, Inspiration und wirkliches Gesehenwerden. Sie sieht ins mitten ins Herz und findet das Licht im Dunkeln. Sanft, klar, schnell und treffsicher. Sie ist mit ihrer Sichtweise und ihren Fähigkeiten eine Pionierin im Businessbereich ist, die breites Gehör finden sollte. "

Annelore Brenner, Berlin


"Meine Herzens- wünsche werden angesteuert, nicht im Alleingang, sondern mit Andrea's wunderbaren Art die Dinge anzusprechen, welche ihr ins Auge springen, oder welche sie mit einer Selbstverständlichkeit so präzis intuitiv erfasst.

Ida Russo, Solothurn


"Durch Andrea's Begleitung habe ich konkret meine gewünschte Stelle gefunden und erhalten; die Erwachsenenmatur absolviert; das Selbstvertrauen soweit gestärkt, um meine Yogalehrerausbildung anzuwenden und nebenberuflich Yoga zu unterrichten.

Carole Zwahlen, Zürich